Bild- Gestalt- und Traumatherapie (BGT)

Die Bild- Gestalt- und Traumatherapie ist eine Therapieform, die wie die meisten Methoden davon ausgeht, dass Körper, Geist und Seele des Menschen eine harmonische Einheit bilden. Durch Krisen oder belastende Situationen gerät diese „Ganzheit“ aus dem Gleichgewicht. Ziel der Bild- und Gestalttherapie ist es, die drei Elemente wieder in Einklang zu bringen.

Die Bild- Gestalt- und Traumatherapie hilft u. a. bei:

  • Ängsten und Phobien (z. B. Verlustangst, Prüfungsangst)
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Beziehungsproblemen (z. B. in Familie oder Partnerschaft)
  • Trauer und Verlusterleben
  • mangelndem Selbstvertrauen
  • depressiven Verstimmungen
  • aktuellen Konflikten und einschneidenden Erlebnissen
  • Problemen mit dem anderen Geschlecht (Sexualität, körperliche Nähe etc.)
  • körperlichen Symptomen ohne organische Ursache
  • psychosomatischen Beschwerden
  • Verarbeitung von erinnerbaren und nicht erinnerbaren Erlebnissen
  • Aufarbeitung pränataler, perinataler und frühkindlicher Ereignisse
  • Auflösung hinderlicher Verhaltens- und Denkmuster

Die Bild- Gestalt- und Traumatherapie ist eine Verbindung psychotherapeutischer Verfahren (Gestalttherapie, kathathymes Bilderleben, klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie). Sie wurde von Rudolf Schneider (Forum Gilching) entwickelt. Die Methode eignet sich nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder (ab ca. 6 Jahren) und Jugendliche sehr gut.

Ablauf:

Bei der Bild- Gestalt- und Traumatherapie geht es um die fokussierte Wahrnehmung. Sie aktivieren das Hineinspüren in den Körper, indem Sie einfache Bilder wie Strichmännchen oder Symbole malen. Anschließend legen Sie die Hand auf das Bild, erspüren mit Ihrem Körper, wie es dem Männchen in einer belastenden Situation geht und malen all seine Gefühle und Körperempfindungen farbig ein.

Mit den Skizzen lassen sich aktuelle oder vergangene, bewusste oder unbewusste negative Erlebnisse und Ursachen für Blockaden aufspüren und heilen. So können verlorengegangene Teile Ihrer Lebensenergie zurückkehren – sie fühlen sich wieder kraftvoller und „ganz“.